Die ZDF-Plätzchen: Adventssterne backen ohne Weizenmehl

Seit das ZDF in meiner Küche zu Besuch war, bin ich von so vielen nach dem Plätzchen-Rezept mit Alternativmehlen gefragt worden, dass ich es hier gleich mit euch teile:

Gefüllte Adventssterne mit Hafer- und Mandelmehl

Zutaten:

  • 190 g Butter (vegane Alternative: pflanzliche, feste Margarine)
  • 90 g Puderzucker (LowCarb: 100 g Puderzuckererythrit, Paleo: 40 g Dattelsüße)
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb (vegane Alternative: 1 TL Leinmehl mit 30 ml Wasser)
  • 100 g Hafermehl, glutenfrei zertifiziert + ca. 1 EL zum Ausrollen (LowCarb und Paleo: verdoppelt die Mandelmehlmenge statt Hafermehl)
  • 100 g Mandelmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln, blanchiert
  • 50 Gramm Kartoffelmehl (Paleo: Tapiokastärke, LowCarb: 20 g Flohsamenschalenpulver)
  • 200 g Marmelade nach Wahl (z.B. Preiselbeere oder eine feiner gehackte Version meiner Hagebutten-Konfitüre, ggf. LowCarb oder Paleo gesüßt)

Tipp für alle flexiblen Bäcker: Kombiniert die verschiedenen Abwandlungen des Rezepts nicht untereinander (also zum Beispiel lowcarb mit vegan), der Teig verträgt immer nur eine der Abwandlungen auf einmal.

Wie ihr seht, kommt dieses Rezept ganz ohne Weizen aus und gelingt mit von Natur aus glutenfreien Alternativmehlen ebenso knackig und wunderbar mürbe, wie man es sich von Plätzchen wünscht. Wichtig ist die Mischung, denn jedes Alternativmehl hat andere Eigenschaften – aber das erzähle ich euch am besten direkt in Farbe und bunt im ZDF-Beitrag:

HIER geht’s zum ZDF-Video – ZDF Mediathek, Drehscheibe vom 23.11.2020

So gelingen eure Plätzchen:

Verrührt Butter, Puderzucker, Vanille und Salz mit einem Handrührer zu einer cremigen Masse. Rührt anschließend das Eigelb unter. Vermischt die verschiedenen Mehle und gemahlenen Mandeln und knetet sie unter, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. 1 Stunde im Kühlschrank abgedeckt kalt stellen.

Heizt den Ofen auf 170 °C Umluft vor. Teilt den Teig in vier Teile, knetet hintereinander jeweils ein viertel weich und rollt den Teig auf ca. 4 mm Dicke aus. Bemehlt dabei Arbeitsfläche und Teigoberseite gleichmäßig mit etwas Hafermehl. Stecht mit einem großen Sternausstecher ca. 50 Plätzchen aus. 25 legt ihr schon einmal auf’s mit Backpapier ausgelegte Backblech – bei den weiteren 25 Stück stecht ihr mit einer kleinen Stern-Ausstechform mittig einen weiteren Stern aus. Legt nun auch diese gemeinsam mit den kleinen Sternen auf’s Backblech.

10 Minuten backen, dann auskühlen lassen.

Bestäubt die 25 Sterne mit dem Sternenloch mit Puderzucker. Erwärmt Marmelade in einem Topf und bestreicht die verbleibenden 25 Sterne ohne Loch mit der Marmelade. Setzt nun die mit Puderzucker bestäubten Plätzchen oben auf. Serviert eure Plätzchen dekorativ gemeinsam mit den kleinen Sternchen.