Schick wie Canapes und einfach wie Toast: Express-Süßkartoffel-Schnittchen.

„Mensch, wie soll das klappen? LowCarb mit wenig Zeit, das scheitert schon daran, dass ich mir auf die Schnelle dann doch lieber einen Toast schmiere.“

Geht’s euch auch so? Mir geht’s da auch nicht anders, gerade jetzt mit Baby auf dem Arm kann ich zwischendrin nicht mal eben ein aufwändiges LowCarb-Menü kochen. Und wer gestresst ins Büro hetzt oder fix und fertig von der Arbeit nach Hause kommt eben auch nicht. Macht aber nichts.

Es gibt die Rettung aus dem Toaster:

Süßkartoffel-Toasts. Fix eine Süßkartoffel waschen, mit Schale in Scheiben schneiden und – klack – ab damit in den Toaster. Klappt. Und für alle, die keinen Toaster parat haben: In der Pfanne kann man die Scheiben ebenso schnell rösten. Klingt simpel und ist es auch, Heishungerattacken adé, denn die Süßkartoffel ist LowCarb-tauglich. Ihre langkettigen Kohlenhydrate lassen unseren Blutzuckerspiegel nicht explosionsartig in die Höhe schnellen, ein Hoch auf die SlowCarbs!

20180922_201735.jpg

Und was kommt oben drauf?

Wie man eine Scheibe Käse oder guten Bio-Schinken auf eine Süßkartoffeltoastscheibe legt, brauche ich ja sicher nicht zu erklären. Und keine Angst vor guten Fetten, gerne auch mal mit etwas Butter. Wer mag, legt noch eine Scheibe Tomate drauf und fertig ist das Schnittchen.

Wer’s gerne etwas schicker haben möchte, für den hab ich zwei easy-peasy Express-Aufstriche parat. Die beiden sind seit Jahren meine absoluten Lieblinge, ich könnte sie mir immer wieder auf’s Brot, pardon, die Süßkartoffel-Scheibe schmieren:

Rote-Beete-Ziegenfrischkäsecreme

Hierfür einfach ein-zwei Scheiben eingelegte Rote Beete aus dem Glas kleinschneiden und zusammen mit 1 TL Flüssigkeit aus dem Glas mit Ziegenfrischkäse verrühren. Fertig.

Dazu passen prima geröstete Sesam-, Pinien- oder Sonnenblumenkerne, was immer ihr gerade da habt.

Paleo-Realos schwören übrigens auf wunderbar naturbelassenen Rohmilch-Frischkäse, lest hierzu mal gerne rein: Paläo goes veggie.

Guacamole

Ihr braucht lediglich eine reife Avocado und etwas Meersalz. Avocado entkernen, aushölen und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken, mit Meersalz abschmecken.

Zum Sofortverzehr könnt ihr auf die traditionelle Zitrone einfach verzichten, die Guacamole ist eh schneller verputzt, als sie braun werden könnte. Für saftige Frische sorgt noch eine Tomatenscheibe.

20180922_201932.jpg

Und für welche Foodies sind eure schicken Häppchen nun geeignet?

Mit Frischkäseaufstrich macht ihr alle Flexitarier, Vegetarier und LowCarb-Fans glücklich. Mit Guacamole gelingen eure Express-Canapés sogar vegan – klar, und natürlich auch gluten- und laktosefrei.

Yeah, na da könnt ihr doch auch gleich eure Freunde noch auf eine Feierabend-Canapé-Runde einladen.

20180922_201619