Wohlfühl-Rezept: Hagebutten-Konfitüre 🍂

Ich teile heute meine kleine Hagebutten-Meditation mit einem wunderbaren Konfitüren-Rezept mit euch.

Entspannung und Glückgefühle können wir gerade schließlich alle gut gebrauchen, oder?

Ihr braucht:

  • 80 g Hagebutten
  • 80 g Apfel
  • 100 g Rohrohrzucker (LowCarb: Xylit, Paleo 70 ml Ahornsirup)
  • 1 TL Zimt
  • 50 ml Apfelsaft

Die Menge reicht für ein Einweckglas. Und ist in der Vor- und Zubereitungszeit genau richtig, um ein wenig zur Ruhe zu kommen.

– – –

Hagebutten-Apfel-Konfitüre mit Zimt

Zubereitung mit wundervoller kleiner Achtsamkeits-Meditation:

🍂 Schritt 1 – Spazieren gehen

Atmet die frische Herbstluft ein. An Feldwegen findet ihr jetzt überall lockend rote Hagebutten. Pflückt zwei Hand voll, steckt sie euch in die Jackentasche oder nehmt ein kleines Körbchen mit.

Alle Hagebutten sind genießbar, es gibt keine giftigen Arten und alle sind prall gefüllt mit viel Vitamin C für eure Abwehrkräfte, mit mehr Vitamin C, als jedes andere heimische Obst oder Gemüse.

Es ist in Begleitung eurer Liebsten ebenso ein zauberhafter Spaziergang wie in Ruhe allein. Genießt den Moment, atmet tief ein und lasst die Natur ihre Wirkung entfalten. Selbst rastlose Geister wie ich kommen so zur Ruhe.

Wenn ihr etwas Glück habt, kommt ihr auch, wie ich, an einem Apfelbaum vorbei, Äpfel, die gerade erst frisch zu Boden gefallen sind, sind herrlich süß und saftig.

Aber wenn nicht, dann habt ihr sicher auch einen Apfel zu Hause – genau wie Zimt, Apfelsaft und Zucker. Dann kann’s heute Nachmittag gleich ohne Einkauf losgehen, mit dem Konfitüren-Zauber.

– – –

🍂 Schritt 2 – Achtsam entkernen

Ich bin ein ungeduldiger Mensch. Ich liebe schnelle Rezepte und würde normalerweise nie – wirklich nie – eine halbe Stunde investieren, um Kerne aus Hagebutten zu pulen. Aber dieses Mal war es anders: Ich habe es genossen. Kern für Kern eine wohltuende kleine Achtsamkeitsübung. Gemütlich am Küchentisch, plaudernd mit meinen Liebsten. Und falls jemand Lust hat, mitzumachen, geht es noch leichter von der Hand.

So klappt’s:

Stiel ab, schwarze Kappe ab, halbieren, mit der Rückseite eines Löffelstiels oder einem kleinen Espressolöffel Kerne auskratzen, abspülen.

– – –

🍂 Schritt 3 – Alles zusammenführen

Äpfel waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Ich lasse die Schale immer dran. Alle Zutaten in einen Topf geben, aufkochen lassen und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 1 h köcheln lassen.

Wenn keine Kids mitessen, ein kleiner Tipp: Ein Schuss süßer Wermut, einfach während der Garzeit hinzugegeben, verleiht eurer Konfitüre eine ganz besondere Note.

Heiß in ein ausgekochtes Einweckglas füllen. Im Kühlschrank gelagert hält sich die stückige Konfitüre ca. 2 Wochen.

Und erinnert euch jeden Tag an diese wundervollen Momente der Ruhe während des Pflückens und der Zubereitung.