Wham! Dieser Rhabarber-Erdbeer-Crumble kann alles: Paleo, LowCarb, vegan und lecker.

Sonnenschein – und auf dem Markt und in den Läden an jeder Ecke gibt’s am Samstag frischen Rhabarber und die ersten heimischen Erdbeeren!

Falls ihr euch gefragt habt, was ihr dieses Wochenende denn so alles Feines aus Rhabarber und Erdbeeren zaubern könnt, ohne lange in der Küche zu stehen: Hier hab‘ ich für euch die Lösung.

Rhabarber-Erdbeer-Crumble

Gelingt nicht nur easy-peasy schnell. Sondern ist auch gleich Paleo, LowCarb, Keto, vegan, laktosefrei, glutenfrei und lecker. Lecker ist ja bekanntlich ganz besonders wichtig.

20190419_09400820190419_094317.jpg

Also, schnappt euch Samstag euren Einkaufskorb, ihr braucht für diesen tollen Crumble gar nicht viel:

Zutaten:

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g gehackte und ganze Mandeln
  • 700 g Rhabarber
  • 200 g Erdbeeren
  • 80 g Birkenzucker (Keto: Erythrit)
    (ihr könnt natürlich auch normalen Zucker nehmen, aber dann ist es nicht mehr LowCarb)
  • 1 EL Ahornsirup oder 1 EL Birkenzucker
  • 2 gehäufte EL Kokosfett
  • 1 Prise Salz

So gelingt’s:

Rhabarber und Erdbeeren waschen, Erdbeeren bis auf eine entstielen und vierteln, Rhabarber in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit 80 g Birkenzucker in einem Topf oder in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten garen.

20190417_084305

Gehackte und ganze Mandeln in einer beschichteten Pfanne rösten und in einer Schüssel bei Seite stellen. Kokosfett in die Pfanne geben und schmelzen lassen, gemahlene Mandeln und eine Prise Salz unterrühren und unter Rühren leicht rösten, mit Ahornsirup ablöschen oder 1 EL Birkenzucker mit 1 EL Wasser unterrühren.

Rhabarber-Erdbeer-Mix in eine Tarteform füllen, gemahlene Mandeln und anschließend die gerösteten Mandeln darauf verteilen. Mit einer Erdbeere garnieren.

Was passt dazu?

  • Vanilleeis
  • oder geschlagene Sahne
  • oder Mandelschlagcreme, mit Ahornsirup oder Birkenzucker gesüßt
  • jeweils getoppt mit zartblauen getrockneten Kornblumen oder Lavendel

20190419_094317

Und während die anderen noch nach Schokoeiern suchen, könnt ihr euch schon genüsslich eurem Crumble widmen. Zauberhafte Feiertage wünsche ich euch, ihr Lieben!