Kartoffel-Spinat-Curry mit Hühnerfiletspießen und Papadum-Rollen

Ein Seelenschmeichler-Curry, das an kühlen Tagen von innen wärmt.
pinit Galerie anzeigen 13 Fotos
Difficulty: Anfänger Prep Time 15 min Cook Time 15 min Total Time 30 Min. Servings: 4 Best Season: Winter

Zutaten:

Einlage

Curry

Toppings

Zubereitung:

  1. Schritt 1

    Legt alle Zutaten bereit.

  2. Schritt 2

    Beginnt mit der Herstellung des Currys und verrührt alle Curry-Zutaten. Ich bereite gerne größere Mengen zu, die ich dann auf Vorrat griffbereit habe.

  3. Schritt 3

    Hühnerfilet in 4 dünne Streifen schneiden. 50 g des Joghurts mit 2 TL Curry verrühren und damit das Huhn marinieren.

  4. Schritt 4

    Holzspieße wie abgebildet durch das Hühnerfilet durchstechen.

  5. Schritt 5

    Kartoffeln schälen, Spinat waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und in halbierte Ringe schneiden. Ingwer waschen und grob hacken. Kartoffeln würfeln. Ghee in der Stielkasserole erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen, Ingwer andünsten, 4 TL Curry hinzugeben und unterrühren. Kartoffeln hinzugeben, kurz anschwitzen lassen.

  6. Schritt 6

    Mit Kokosmilch ablöschen, 100 ml Wasser hinzugeben und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

  7. Schritt 7

    Abschließend Spinat hinzugeben, Curry mit Salz nach Belieben abschmecken.

  8. Schritt 8

    1 EL Olivenöl in der Grillpfanne erhitzen, Hühnerfiletspieße von jeder Seite ca. 4 Minuten grillen, bis die charakteristsichen Grillstreifen entstehen. Nach Belieben mit einer Prise Salz abschmecken.

  9. Schritt 9

    Papadums in der Mitte durchbrechen oder mit einer Schere halbieren. 3 EL Öl in der Pfanne heiß werden lassen.

  10. Schritt 10

    Papadums ca. 20 Sekunden im Öl frittieren, bis sie sich zur Rolle formen, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  11. Servieren

    Curry mit Papadums, Hühnerfiletspießen und einem Klecks Joghurt servieren.

    Tipp: Wer noch mehr pflanzliches Eiweiß hinzufügen und den Sättigungsgrad des Curry erhöhen möchte, kann vorgegarte, abgetropfte Kichererbsen hinzufügen.

  12. How to make it ...

    Paleo und LowCarb: Ersetzt Papadums durch kross gebratene Süßkartoffelchips: Süßkartoffeln mit Schale in dünne Scheiben hobeln und in der Pfanne in heißem Öl frittieren. Leicht salzen.

    Glutenfrei: Dieses Rezept ist von Natur aus glutenfrei. Papadums enthalten in der Regel von Natur aus glutenfreie Zutaten, achtet aber auf die Zutatenliste und ersetzt sie im Zweifelsfall durch Süßkartoffelchips. Verwendet naturreine Gewürze ohne Zusatz von Weizen.

    Laktosefrei: Ghee und Butterschmalz sind von Natur aus laktosefrei. Verwendet laktosefreien Joghurt.

    Vegan: Ersetzt Ghee durch Kokosfett. Statt Hühnerfilets sind marinierte und gegrillte Fenchenknollenscheiben ein Highlight zu eurem Curry, verwendet zum Marinieren pflanzlichen Kokosjoghurt.

  13. Für unser Seelenwärmer-Curry habe ich diese drei Lieblinge aus der Polka Excellence und Polka Experience Reihe verwendet:

    Polka Excellence 16 Pot Force

    Grill Polka Excellence 28 Grill Force

    Bratpfannen-Set Polka Experience 18-22-26 Bucket Set Gravity